Pressespiegel


Mittwoch, 31 Oktober 2007


Stadtradio : Studenten bestehen auf selbst verwalteten Wohnheimen

Die Bewohner der selbst verwalteten Studentenwohnheime in Göttingen wollen auch nach dem offenen Brief des Studentenwerks an der Kampagne „Here to stay“ festhalten.


Die Organisatoren der Kampagne zeigten sich erfreut über die öffentliche Reaktion des Studentenwerks, wiesen jedoch einige inhaltliche Aussagen des Briefes zurück. Sie widersprachen vor allem dem Vorwurf, ihre Kampagne basiere „weitestgehend auf falschen Informationen“. Auf das Vorgehen anderer Kampagnen habe man keinen Einfluss, erklärten sie. Das Studentenwerk sei entgegen seiner eigenen Aussage sehr wohl in der Lage, zu kontrollieren, wer in den selbst verwalteten Wohnungen wohne, so die Studenten. Einzelmietverträge böten keine zusätzliche Rechtssicherheit, da auch die jetzigen Vereine und GbRs als Mieter gültige Mietverträge hätten. Die Organisatoren erklärten, es gehe ihnen nicht um die Verteidigung von Privilegien, sondern um das Recht für alle, bezahlbaren Wohnraum nach eigenen Vorstellungen einrichten zu können.


Stadtradio Göttingen